Der Panzer, den den Krieg gewann – Modellkollektion

Exklusive Modellpanzer-Kollektion

  • Originalgetreu modelliert
  • Authentische Gusstexturen auf der Oberfläche
  • Hergestellt aus über 200 Einzelteilen
  • Um 360 Grad drehbarer Gefechtsturm
  • Inklusive extra Ford GAA V8-Motor mit Ständer

Länge: 20,3 cm

Preis: pro Ausgabe

Abgebildet sehen Sie eine Vorschau auf die ersten drei Ausgaben. Jede Ausgabe der Kollektion wird in Abständen von 60 Tagen einzeln verschickt und in Rechnung gestellt. Die Kollektion kann jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.


159,90 € Pro Ausgabe

Versand & Service: 9,95 €

Erhältlich in 4 Raten von 39,98 € Mit 1-GANZES-JAHRRücknahme- Garantie
Produktnummer:
09-10565

Ausgabe 1: „Cobra King” Sherman-Panzer

Mit der Ardennenoffensive 1944/45 versuchte die Wehrmacht, den westalliierten Armeen eine große Niederlage zuzufügen und den Hafen von Antwerpen zurückzuerobern. Im Zuge dieser Operation wurde die 101. US-Luftlandedivision in Bastogne eingekesselt. Um ihre Kameraden aus ihrer verzweifelten Situation zu befreien, machte sich die 4. Panzerdivision auf den 150 Meilen langen Wettlauf zur Rettung der eingekesselten Soldaten. Einen Tag nach Weihnachten begannen die Männer der 4. Panzerdivision ihren letzten Vorstoß gegen den harten deutschen Widerstand. Die Besatzung des „Cobra King“, eines Sherman M4A3E2 „Jumbo“ Panzers, sollte die erste sein, die diese wichtige Kreuzungsstadt im Zentrum der Kämpfe während der berüchtigten Ardennenoffensive erreichte.

Der Sherman M4A3E2 „Jumbo”
Der Sherman M4A3E2 „Jumbo“ war eine Variante des berühmten M4 Sherman-Panzers, von der insgesamt nur 254 Einheiten produziert wurden. Der „Jumbo“ war eine schwer gepanzerte Sturmausführung des M4A3(75). Der Panzer verfügte über ein 75-mm-Geschütz, hatte zusätzliche 38-mm-Frontplatten, eine verbesserte Getriebeabdeckung, sowie einen verbesserten Turm mit stärkerer Panzerung.

Der „Jumbo“ mit dem eigenen Namen „Cobra King“ wurde Ende Oktober 1944 an das 37. Panzerbataillon der 4. Panzerdivision ausgegeben und wurde von Leutnant Charles Boggess kommandiert. Die Besatzung bestand aus Hubert S. Smith (Fahrer), Harold Hafner (Beifahrer), Milton Jafet (Richtschütze) und James G. Murphy (Ladeschütze).

Am 26. Dezember 1944 führte Cobra King seine Kompanie in intensive Kämpfe im Dorf Assenois. Nachdem sie sich durch den Ort gekämpft hatte, traf sie um 16:50 Uhr auf das amerikanische 326. Luftlande- Pionier-Bataillon. Damit war die deutsche Umzingelung endgültig durchbrochen. Zur Erinnerung an dieses bedeutsame Ereignis malte die Besatzung ein spezielles Graffiti auf die Hülle ihres Panzers.

Mit jeder Ausgabe dieser einmaligen Kollektion erhalten Sie ein einzigartiges Sammlermodell einer Sherman-Variante – bis ins Detail originalgetreu modelliert! Würdigen Sie die außergewöhnliche Geschichte dieses Panzers und starten Sie die Sammlermodell-Kollektion „Der Panzer, der den Krieg gewann“, mit der Ausgabe 1 „U.S. Sherman M4A3E2 (75)“, am besten noch heute